Klasse BE & B96

Die Fahrerlaubnisklassen BE und B96 stellen die sogenannten Anhängerklassen dar. Beide befähigen das Fahren mit Anhängern, die eine Gesamtmasse der Zugkombination von 3500 kg haben.

BE

  • Anhänger mit maximaler Gesamtmasse von 3,5t
  • Gesamtgewicht des Gespanns (Fahrzeug + Anhänger) ist auf 7t begrenzt.

 

Ausbildung

Für BE ist nur eine praktische Ausbildung notwendig, in der die Grundfahraufgaben

  • sicheres Verbinden und Trennen des Gespanns sowie,
  • das Rückwärtsfahren nach links in eine Einmündung

geübt und die gesetzlich vorgesehenden Sonderfahrstunden

  • Nachtfahrt,
  • Autobahnfahrt,
  • Überlandfahrt

abverlangt werden.

Ist das sichere Fahren mit dem Anhänger gegeben, kann die ca. 45 minütige Prüfung absolviert werden, in der neben dem sicheren Fahren im Strassenverkehr auch die Sicherheitskontrolle vor dem Fahren, das Trennen & Verbinden sowie das Rückwärtsfahren ein wesentlicher Bestandteil ist.

Zur Anmeldung

B96

  • Gesamtgewicht des Gespanns (Fahrzeug + Anhänger) zwischen 3,5t und 4,25t (abhängig von der Zuglast des PKWs)

theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung besteht aus 2,5h Stunden Unterricht in denen Themen wie richtiges Beladen, Fahrzeugdynamik und mechanische Zusammenhänge erläutert werden. Im Gegensatz zu anderen Fahrerlaubnisklassen ist hier keine theoretische Prüfung erforderlich.

praktische Fahrausbildung

Während der praktischen Ausbildung wird versucht das in der Theorie Erlernte in die Praxis umzusetzen. Schwerpunktmäßig geht es dabei vorallem um das Trennen und Verbinden, Beschleunigen und Bremsen, Wenden, Parken und Rückwärtsfahren.

Werden alle Herausforderungen bei einer einstündigen Prüfungsfahrt innerhalb des Strassenverkehrs zufriedenstellend erfüllt, erhält der Fahrschüler eine Teilnahmebescheinigung, die er der Fahrerlaubnisbehörde vorzeigen kann um die Schlüsselzahl B96 in seinem Führerschein eintragen lassen zu können. Eine praktische Prüfung ist hier nicht notwendig.

Zur Anmeldung